Ist Blau das neue Schwarz?

Wir sind wie Platon der Meinung, dass in der Einfachheit die Schönheit liegt. Wenn es um Uhren geht liegt die Schönheit jedoch im Zifferblatt. Alles andere baut darauf auf. Bei der Entscheidung, welche Uhr unser neuer modischer Begleiter wird spielen zahlreiche Faktoren eine Rolle. Der Stil des Gehäuses, die Anordnung der Zeiger, das Vorhandensein einer Datumsanzeige, das Material des Armbands aber ganz besonders auch die Farbe des Zifferblatts. Inbesondere letzteres ist ein wichtiges Merkmal, denn kein anderes Bauteil der Uhr schauen wir häufiger an als das Zifferblatt. Es sollte also perfekt zu uns passen. Zifferblätter können vielfältigt ausgestaltet sein. So ist es möglich, dass die Datumsanzeige unten mittig, rechts, oben mittig oder auch links platziert ist, verschiedene Zeigersysteme erlauben von einem bis drei Zeiger verschiedene Gestaltungsmöglichkeiten, Monatsanzeigen, das jeweilige Jahr oder Mondphasen – Nahezu alles ist denkbar und der Hintergrund kann jede erdenkliche Farbe haben. In der Masse begegnen wir schwarz und weiß. Jedoch treffen wir seit einiger Zeit immer häufiger auf die Farbe Blau und offensichtlich wird Blau als Hintergrundfarbe des Zifferblatts ein wahrer Trend.

Ist der blaue Farbton richtig getroffen ist das Zifferblatt an Lässigkeit kaum zu übertreffen. Weiß, Silber und Schwarz haben nach wie vor ihre Berechtigung, denn sie lassen sich ohne viel Aufregung in jeden Look integrieren. Farblich ist es immer ein Volltreffer. Blau hingegen bedarf etwas mehr Aufmerksamkeit in der Auswahl des richtigen Outfits – Ist das aber passiert, dann kann ein blaues Zifferblatt genauso elegant, stillvoll und schick aussehen wie ihre Pendants schwarz und weiß.

Zusammenfassend können wir sagen, dass die Farbe Blau eine sehr willkommene Abwechslung ist und so haben auch wir in unseren Design Büros lange experimentiert bis wir den richtigen Blauton für unseren neuen Superstar die Aerostat II gefunden haben. Unser königblaues Zifferblatt findet sich entweder in einem silbernen oder goldenen Gehäuse wieder und wirkt in beiden Fällen stilvoll und elegant. Die vielfältige Auswahl an Armbändern garantiert aber auch ein hohes Maß an Individualität.

Blau ist also offensichtlich das neue Schwarz.